Verlagsgruppe Bahn Unterhaltung und Information pur für Eisenbahnfreunde und Modelleisenbahner

Eisenbahn-Journal   MIBA Miniaturbahnen   Modelleisenbahner   RioGrande   Eisenbahn-Romantik   Digitale Modellbahn   Bahn-Epoche
  Nicht verpassen:
VG-Bahn.de
www.tag-der-modelleisenbahn.de
  Ihr VGB-Shop
Alle VGB-Marken
unter einem Dach:
VG-Bahn.de
Weiter zu den aktuellen Angeboten und unserem Gesamtprogramm im VGB-Shop
  VGB-Service
    Fachhändler
    Kleinanzeigen
    Stellenangebote
  Eisenbahn-Romantik
Eisenbahn-Romantik Magazin 3/2016
Schwerpunkt:
Die mächtige „J”
Eisenbahn-Romantik Magazin 2/2016
Schwerpunkt:
Guter alter Schienenbus
Alle lieferbaren Hefte
ER-Magazin im Abo
  Testleser gesucht
Testleser Blättern Sie
in den neuen
Büchern und
Magazinen
  BahnEpoche
BahnEpoche Heft 20/2016
Schwerpunkt:
Der Fall der
Königstochter
BahnEpoche Heft 19/2016
Schwerpunkt:
25 Jahre ICE 1
Alle lieferbaren Hefte
Bahn-Epoche im Abo
  Das Goldene Gleis
Das Goldene Gleis
Sie wählten die
Siegermodelle 2015
Sieger-Modelle 2015
DGG Leserreisen
Der Film zur Preisverleihung
  Digitale Modellbahn
Digitale Modellbahn Heft 4/2016
Schwerpunkt:
Kupplungen
Digitale Modellbahn Heft 3/2016
Schwerpunkt:
Motor-Steuerung
Alle lieferbaren Hefte
DiMo im Abo
  Gesamt-Katalog 2017

Der aktuelle

VG Bahn Katalog

mit 148 Seiten

    Im Katalog blättern
    Download als pdf
    Ihr Gratis-Katalog
  VGB-Seite bei Facebook
Jetzt Fan werden
- Neuerscheinungen
- Veranstaltungstipps
- tolle Gewinnspiele
www.facebook.com/VGBahn


  BAHNEpoche - Ausgabe 11 - Sommer 2014
  Geschichte, Kultur und Fotografie der klassischen Eisenbahn
Ein neues, viermal jährlich erscheinendes Magazin der VGB Verlagsgruppe Bahn GmbH in Fürstenfeldbruck! BahnEpoche
BAHNEpoche Sommer 2014
Ausgabe 11 - Sommer 2014
Berlins Sehnsuchtsort
Anhalter Bahnhof
mit Gratis-DVD:
Abschied von der 103
Das Ende der legendären DB-Intercitylok
( Laufzeit ca. 62 Minuten )
Lösen Sie Ihre Fahrkarte und erleben Sie
die schönsten Seiten der Eisenbahn-Klassik.
100 Seiten im Großformat 22,5 x 30,0 cm
mit über 150 Abbildungen
BAHNEpoche - Ausgabe 11/2014
Bestell-Nr. 301403 für nur € 12,-
Sommer in Berlin! Vor der Abfahrt im Anhalter!
Weit außerhalb der Bahnhofshalle, die so markant ist, dass man sie auf unzähligen Ansichtskarten wiederfindet, steht eine 01 vor ihrem langen Schnellzug in Richtung Süden (Juni 1939).
Foto: Unbekannt / Eisenbahnstiftung (für BAHNEpoche nachträglich koloriert)
 
Baureihe 103: Ikone der Bundesbahn
Vor 50 Jahren wurde sie entwickelt und vor 40 Jahren, im Sommer 1974, die letzte Serie ausgeliefert:
Zur Vervollkommnung ihres Fernzug-Konzeptes mit Intercity-Zügen („Jede Stunde. Jede Klasse”) besaß die DB nun genug Zugpferde. Bis heute ist die 103 das, was man meint, wenn man Lokomotiv-Ikone sagt: Ein Kraftpaket, in dem sich deutsche Maschinenbaukunst, Eleganz und Schnelligkeit punktgenau zur Fortbewegung von Zügen treffen.
Grund genug, die 103 in BAHNEpoche von verschiedenen Blickwinkeln zu beleuchten:
  • als Symbol und Werbeträger (Joachim Seyferth: „Die lange Kugel”),
  • rastlose Spitzenreiterin (Konrad Koschinski: „Worauf der Mythos gründet” ),
  • technische Meisterleistung (Eberhard Happe: „Für mich war die 103 eine phantastische Lok”) und
  • als Arbeitsplatz (Franz Herzenauer: „Gute deutsche Wertarbeit”).

  Aus dem Inhalt der Ausgabe 11/2014 mit Leseproben
 
Leseprobe BahnEpoche
Sehnsuchtsort Berlin Anhalter Bahnhof
Teil 1: Vom Traumbahnhof zum Trauerfall
( Michael Bermeitinger )
Leseprobe der Seiten 14 und 15
 
In den siebziger Jahren des 19. Jahrhunderts entworfen und gebaut von Franz Schwechten, versehen mit einer in Europa seinerzeit einmaligen Dachkonstruktion von Heinrich Seidel, dem schriftstellernden Ingenieur, der sich nach dem Anhalter dann ganz der Literatur hingab. Da ist einerseits die Wucht des Gebäudes, dessen mächtiger monolithischer Hallenkörper in der durch die niedrige einheitliche Traufhöhe bestimmten Berliner Stadtsilhouette weit sichtbar ist, andererseits die Eleganz seiner Ausführung ...
 
Leseprobe BahnEpoche
Baureihe 103
Ikone der Bundesbahn
Leseprobe der Seiten 52 und 53
 
  • Die lange Kugel (Joachim Seyferth)
  • Worauf der Mythos gründet (Konrad Koschinski)
  • Interview mit Lokführer Franz Herzenauer
  • Interview mit Dezernent Eberhard Happe
  •  
    Arbeitswelt
    Brems doch Vadder!
    Max Baumberg
    Letzte große und exponierte Gestalt der deutschen Dampflokomotiv-Entwicklung
    (Alfred Gottwaldt und Rudolf Rindelhardt)
    Vom Anhalter wieder in den Krieg
    Vor 70 Jahren: Bomben auf Hamburg-Wilhelmsburg (Kai Pöhlsen)
    Die preußische G7 im Werkverkehr der Gutehoffnungshütte Oberhausen (Werner Wölke)
    Kino
    Hans Moser als Bahnhofsvorsteher
    Zeitmaschine
    Warmbad, hier Warmbad!
    Meisterwerk
    Das Wirtschaftswunderfoto
    Dampfeisenbahn
    Wolsztyn: Das Wunder von Großpolen
    Neulich ...
    ... wurde eine Kellnerin Zeuge meiner Zwangsneurose
     
    Leseprobe BahnEpoche
    Mit dem Heckeneilzug durch das nordhessische Bergland
    ( Dr. Lutz Münzer )
    Leseprobe der Seiten 64 und 65
     
    Das Angebot im Jahresfahrplan 1949/50 der Noch-Reichsbahn in den Westzonen näherte sich langsam wieder dem Vorkriegsniveau - und es wies auch etwa ganz Neues auf: Fernreisezüge, die auf längeren Abschnitten über Nebenbahnen geführt wurden, zwar nicht als Schnellzüge eingestuft, immerhin aber als, damals noch zuschlagpflichtig, Eilzüge. Wegen der Fahrt durch ausgeprägt ländliche Regionen mit oft umfangreichem Heckenreichtum erhielten die Züge den Spitznamen „Heckeneilzüge” ...
     
    Leseprobe BahnEpoche
    Faszination Dampf
    Projekt Wiederbelebung der Lok 01 1104
    Leseprobe der Seiten 90 und 91
     
    In großen Schritten haben Ehrenamtliche die Arbeiten an der Schnellzug-Dampflokomotive 01 1104 vorangebracht. Für BAHNEpoche schildert Projektleiter Sandor Nicklich den Stand der Aktivitäten ...

    Jetzt Abo-Vorteile sichern
    oder Einzelheft im VGB-Shop kaufen
    BAHNEpoche - Ausgabe 11 - Sommer 2014 für nur € 12,-


    Kontakt  |   Impressum  |   AGB  |   Datenschutz  |   Widerrufsrecht