Verlagsgruppe Bahn Unterhaltung und Information pur für Eisenbahnfreunde und Modelleisenbahner

Eisenbahn-Journal   MIBA Miniaturbahnen   Modelleisenbahner   RioGrande   Eisenbahn-Romantik   Digitale Modellbahn   Bahn-Epoche
  Nicht verpassen:
VG-Bahn.de
www.tag-der-modelleisenbahn.de
  Ihr VGB-Shop
Alle VGB-Marken
unter einem Dach:
VG-Bahn.de
Weiter zu den aktuellen Angeboten und unserem Gesamtprogramm im VGB-Shop
  VGB-Service
    Fachhändler
    Kleinanzeigen
    Stellenangebote
  Eisenbahn-Romantik
Eisenbahn-Romantik Magazin 3/2016
Schwerpunkt:
Die mächtige „J”
Eisenbahn-Romantik Magazin 2/2016
Schwerpunkt:
Guter alter Schienenbus
Alle lieferbaren Hefte
ER-Magazin im Abo
  Testleser gesucht
Testleser Blättern Sie
in den neuen
Büchern und
Magazinen
  BahnEpoche
BahnEpoche Heft 20/2016
Schwerpunkt:
Der Fall der
Königstochter
BahnEpoche Heft 19/2016
Schwerpunkt:
25 Jahre ICE 1
Alle lieferbaren Hefte
Bahn-Epoche im Abo
  Das Goldene Gleis
Das Goldene Gleis
Sie wählten die
Siegermodelle 2015
Sieger-Modelle 2015
DGG Leserreisen
Der Film zur Preisverleihung
  Digitale Modellbahn
Digitale Modellbahn Heft 4/2016
Schwerpunkt:
Kupplungen
Digitale Modellbahn Heft 3/2016
Schwerpunkt:
Motor-Steuerung
Alle lieferbaren Hefte
DiMo im Abo
  Gesamt-Katalog 2017

Der aktuelle

VG Bahn Katalog

mit 148 Seiten

    Im Katalog blättern
    Download als pdf
    Ihr Gratis-Katalog
  VGB-Seite bei Facebook
Jetzt Fan werden
- Neuerscheinungen
- Veranstaltungstipps
- tolle Gewinnspiele
www.facebook.com/VGBahn


  BAHNEpoche – Ausgabe 21 – Winter 2017
  Geschichte, Kultur und Fotografie der klassischen Eisenbahn
Ein neues, viermal jährlich erscheinendes Magazin der VGB Verlagsgruppe Bahn GmbH in Fürstenfeldbruck! BahnEpoche
BAHNEpoche Winter 2017
Ausgabe 21 – Winter 2017
Winterdienst auf einer 44 Öl
mit Gratis-DVD:
Die Baureihe 12  (Laufzeit ca. 43 Minuten)
und erhöhten Seitenumfang 108 Seiten
Lösen Sie Ihre Fahrkarte und erleben Sie
die schönsten Seiten der Eisenbahn-Klassik.
108 Seiten im Großformat 22,5 x 30,0 cm
mit über 150 Abbildungen
BAHNEpoche – Ausgabe 21/2017
Bestell-Nr. 301701 für nur € 12,-
Die Ausgabe 21 der BAHNEpoche widmet sich der kalten und dunklen Jahreszeit mit zwei Themenschwerpunkten: den Härten des Winters und der Fahrt durch die Nacht. Liege- und Schlafwagen! Was über ein Jahrhundert als die schönste, weil bequemste Art des Reisens angesehen wurde, das schickt unser deutsches Bahnunternehmen vor Weihnachten aufs Abstellgleis, also auf eine Reise nach Nirgendwo. Deshalb stimmen wir zu einem Lobgesang auf unsere Nachtzüge an. Oder ist´s ein Abschiedslied? Das bei Frost, Eis und Schneeverwehungen der Dienst auf der Dampflokomotive alles andere als romantisch gewesen ist, schildern drei Autoren (davon zwei „Schwarze” aus der Dampflokzeit) anhand von Begebenheiten im Güterzugdienst aus den Jahren 1941, 1962 und 1981. Mit Nachtaufnahmen aus dem Nachlass des Fotografen Karl-Heinz Bebensee stellen wir eine Archivgemeinschaft aus Braunschweig vor. Unabhängig von der Jahreszeit rücken wir zwei prägnante, jedoch recht kurzlebige Schnellzuglokomotiven in den Fokus: die preußische S6 und die österreichischen Boliden der Reihe 114 und 214, der späteren Reihe 12.
 
Extrem seltene Ursache
Das Zugunglück bei Ostercappeln im Dezember 1962
Am späten Abend des 17. Dezember 1962 war der Dg 7116 unter einer langen Dampfschleppe von Bremen Rbf nach Osnabrück unterwegs. Doch was geschah wenige Minuten nach Mitternacht zwischen den Blockstellen Ostercappeln-West und Krebsburg bei Streckenkilometer 133,1?
Auf dem Steigungsabschnitt ins Wiehengebirge ereignete sich plötzlich ein Kupplungshakenbruch. Es folgte eine Zugtrennung. 26 Waggons lösten sich zum Stamm des Zuges und blieben festgebremst auf dem Streckengleis Richtung Osnabrück stehen. Der vordere Zugteil fuhr jedoch, vom Lokpersonal unbemerkt, trotz der Leichterung weiter ...
Leseprobe Downloaden und ansehen:
Musterseiten 64-65
 
Nachtzug nach Nirgendwo
Ruhe sanft, deutsche Reisekultur des Schlafwagens
Was über ein Jahrhundert als die schönste Form des Unterwegsseins angesehen wurde, das schickt unser deutsches Bahnunternehmen in diesen Tagen auf eine Reise ins Nichts. BAHNEpoche-Autor Klaus Honold macht sich noch einmal auf den Weg – von Hamburg nach Wien und durch die traumhafte Geschichte der nächtlichen Reisezüge ...
Leseprobe Downloaden und ansehen:
Musterseiten 12-13
 
Zahlreich und kurzlebig – das Schicksal der S6
Die preußische S6 war mit 584 Exemplaren so zahlreich wie keine andere Schnellzuglokomotive in der Eisenbahngeschichte Deutschlands – und doch ist über sie so gut wie nichts mehr bekannt. Kein Wunder, galt sie hierzulande mit allenfalls zwanzig Betriebsjahren als kurzlebig. In Polen und Belgien fuhr sie deutlich länger. Dirk Winkler zeichnet ihre Entwicklungslinie in der BAHNEpoche nach ...
Leseprobe Downloaden und ansehen:
Musterseiten 30-31


  Außerdem aus dem Inhalt der Ausgabe 21/2017
 
  • Streifflicht von Andreas Knipping: Willkommen zu 36 Stunden Fahrt im Umbaudreiachser!
  • Arbeitswelt: War Winter in der Dampflok- Endzeit eine lustige Sache?
  • Bahnepochale Fotografien – präsentiert von Armin O. Schmolinske: Öffentliche Fernsprecherin
  • Galerie Olaf Haensch: Zug in den Wolken
  • Vor 100 Jahren: Mitropa
Und vieles mehr!

Jetzt Abo-Vorteile sichern
oder Einzelheft im VGB-Shop kaufen
BAHNEpoche – Ausgabe 21 – Winter 2017 für nur € 12,-


Kontakt  |   Impressum  |   AGB  |   Datenschutz  |   Widerrufsrecht